Faszination Lichtschießen Suhl

Veröffentlicht am von

Im Wettkampfkalender der jungen Lichtschützen der Schützengesellschaft Kamenz e. V. stand schon seit längerem für das Wochenende 13.-15.05.2022 „Faszination Lichtschießen Suhl“ als feste Größe drin. Darunter vorstellen konnten sich wahrscheinlich weder die jungen Schützen im Alter von 9-11 Jahren noch die Eltern nur wenig, umso überraschter waren wir alle, welche tollen Erlebnisse dieser Wettkampf für alle Teilnehmer und Betreuer bereithielt.

Bereits im Vorfeld kümmerte sich die Trainerin, Frau Jana Nollau, um eine bezahlbare Pension zur Übernachtung. Freitag 14.00 Uhr starteten dann die Lichtschützen im Auto ihrer Trainerin, begleitet von ihrer Tochter Paula sowie Conrad (beides erfolgreiche Schützen der Schützengesellschaft) und ihrem Mann Peter Nollau ins 300 km entfernte Suhl. Unterstützung bekamen sie von Danny Steege, der seinen 9-jährigen Sohn zum Wettkampfort begleitete.

Der erste Wettkampftag am Samstag war vollgepackt mit einer Vielzahl unterschiedlicher Wettbewerbe. 70 Lichtschützen der Altersklassen bis 12 Jahre waren nach Suhl gereist, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Natürlich ging es zum einen ums Schießen mit der Lichtpistole auf die in 10 m Entfernung liegende Scheibe, aber auch um Geschicklichkeit (Seilspringen), Sprintlauf (30 m), Merk- sowie Konzentrationstests Am Abend des ersten Wettkampftages waren alle von der Schießanlage in Suhl sowie der Organisation des Wettkampfes begeistert und mit ihren persönlichen Bestleistungen zufrieden. Am zweiten Tag wurde noch einmal mit der Lichtpistole geschossen. Hier konnte der jüngste Starter, Richard Steege, bei seinem erst 2. Wettkampf den 4. Platz ergattern und fuhr stolz mit einem Pokal nach Hause. Der Sonntag in Suhl wurde mit einer feierlichen Siegerehrung gegen 17:00 Uhr beendet. Stolz dabei gewesen zu sein, sich persönlich verbessert zu haben und natürlich auch müde, traten die Sportler sowie die Trainer die staugeplagte Heimreise an.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für das nicht selbstverständliche ehrenamtliche Engagement von Jana Nollau, ihrer Familie und der Schützengesellschaft Kamenz e. V. bedanken. Es gehört jede Menge Verantwortungsbewusstsein, Liebe zum Sport, Gelassenheit, aber auch Freude dazu, ein ganzes Wochenende mit „fremden“ Kinder zu verbringen.

Wencke Pfuhl

 

Kommentare sind deaktiviert