SGK lädt ein zum „Unknot the Knotted Gun“-Event

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Eine solche Skulptur wird am Freitag entknotet. Foto: SAED @ pixabay.com

Eine Kreativveranstaltung der besonderen Art lässt sich am heutigen Freitag bei der Schützengesellschaft Kamenz auf dem Schießstand Bernbruch erleben:

Das hoplophil-feministische Aktionskünstler:innenkollektiv „Pretty Wummen“ wird weltweit zum ersten Mal eine der von Carl Fredrik Rueterswärd geschaffenen „The Knotted Gun“-Skulpturen entknoten, die zuvor aus Berlin angeliefert wurde.

Kollektivsprecher:in Inga Hammermøps erklärt dazu:

„Wir als ‚Pretty Wummen‘ sehen es äußerst kritisch, wenn alte, weiße CIS-Männer symbolisch die einzigen Gegenstände durch verknoten unbrauchbar machen, die tatsächlich geeignet sind, Frauen aus patriarchalischer Unterdrückung zu befreien und ein wirklich selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Mit unserem Akt der Entknotung setzen wir ein Zeichen gegen männliche Dominanz und Fremdbestimmung. Die verknotete Pistole steht nicht für „Keine Gewalt“, sondern viel mehr für „kein Recht für Frauen auf Selbstverteidigung“. Dagegen wehren wir uns. Ganz nach unserem Motto ‚Glock statt Rock‘!“

Künstlerkollegin Olga Bronirana-Stomana ergänzt:

„Außerdem wollen wir wissen, welche Lauflänge der Python im entknoteten Zustand hat. Wir haben Wetten zu laufen, die sich zwischen 18 und 24 Zoll (ca. 42 – 60 cm) bewegen. Damit wäre das Teil eher als Spazierstock geeignet, aber nicht als Schusswaffe. Warum hat der Honk nicht eine Panzerbüchse verknotet?“

Unklar ist derzeit noch, wo die entknotete Revolverskulptur im Anschluss aufgestellt wird. Denkbar wäre eine Montage am Lessingplatz, um den dortigen Spielplatz um eine weitere Kletter-Attraktion für die lieben Kleinen zu erweitern. Auch der Marktplatz ist noch im Rennen. Hier könnte das Metallkunstwerk mit der Mündung nach oben gerichtet und unter dem neuen Namen „Startschuss!“ die Vorbereitungen zum 800-jährigen Jubiläum der Stadt Kamenz als weit sichtbarer „Fingerzeig“ flankieren.

Das Kunst-Event startet heute, dem 1. April 2022, pünktlich um 14.14 Uhr. Wie immer gibt es Freibier und Schnittchen. Für die musikalische Umrahmung konnte in diesem Jahr das Pantomimische Blasorchester Castrop-Rauxel gewonnen werden. Ohrenschützer sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Über zahlreiche Besucher würden wir uns zusammen mit dem Aktionskünstler:innenkollektiv „Pretty Wummen“ sehr freuen!


 

 

Kategorie: 2022, Allgemein, Aprilscherz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.