Adlerschießen: Jörg Heinrich ist der neue Schützenkönig!

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

Kamenz, 15.06.2013: Die Schützengesellschaft Kamenz e. V. hat einen neuen Schützenkönig. Knapp vier Stunden hat es gedauert, bis endlich der neue Schützenkönig die Nachfolge von Oliver Volkmer antreten konnte und Jörg Heinrich den letzten Rest Adler von der Stange schoss.

Neuer Schützenkönig Jörg Heinrich, Vorgänger Oliver Volkmer, Präsident Dieter Raack. Im Hintergrund Christian Walter

Neuer Schützenkönig Jörg Heinrich, Vorgänger Oliver Volkmer, Präsident Dieter Raack. Im Hintergrund Christian Walter

Schützenkönig Jörg Heinrich umgeben von Marschall Rudi Ryll, Kleinod Rudolf Zeiler und Sackkönig Hans-Jörg Joas

Schützenkönig Jörg Heinrich umgeben von Marschall Rudi Ryll, Kleinod Rudolf Zeiler und Sackkönig Hans-Jörg Joas

Ergänzung 17.06.2013 – Der „offizielle“ Bericht von Kerstin & Peter Schwienke:

Adlerschießen 2013

Am 15. Juni 2013 bei sonnig-warmem Wetter fanden ab 13.00 Uhr etwa 50 Gäste und Mitglieder unseres Vereines zum alljährlichen traditionellen Adlerschießen den Weg zum Bernbrucher Schießstand. Dort wurden zum 23. Jahrestag der Vereinswiedergründung die Pavillons mit Bierzeltgarnituren aufgestellt um den Anwesenden gute Sitzmöglichkeiten zu bieten, damit sie das Geschehen gut verfolgen können.

Im Vereinsraum organisierten und bereiteten die Schützenschwestern Ilona Just und Heike Müller emsig für die Teilnehmer duftenden heißen Kaffee und frischen leckeren Kuchen vor. Natürlich durfte das schmackhafte „kühle blonde Zielwasser“ nicht fehlen, was der amtierende Schützenkönig Oliver Volkmer aus Bayern extra mitbrachte. Die Frauen bevorzugten Sekt und Mineralwasser und die anwesenden Kinder und Schüler bekamen Limonade.

Unser Dank richtete sich auch an den Grillmeister Manfred Schleinitz, der die Würstchen und Steaks auf dem Rost hin und her drehte und fertig gegrillt mit Salat oder Toastbrot als Beilage den Hungrigen reichte.

Den schönen, farbenprächtigen Adler fertigte, nun schon darauf spezialisiert, Otto Plünzig an. Die 3 hübschen Mädchen (für eine Erholungspause durch 3 Jungs ausgetauscht) waren für das Rückholen der Bolzen verantwortlich und bekamen zum Dank für ihre Bemühungen das Sackgeld überreicht. Für die Kassierung des Startgeldes bzw. Sackgeldes und führen des Protokolls sowie der Ansage ob Erfolg gehabt oder nicht, war das Ehepaar Schwienke verantwortlich.

Pünktlich um 14.00 Uhr traten 31 Teilnehmer mit guter Laune und hoch motiviert an. Nun wurde der Vogel mit viel Spaß kräftig gerupft und schließlich in der 8. Runde nach knapp vier Stunden von Jörg Heinrich abgeschossen. Den Titel des Marschalls erkämpfte sich Rudi Ryll und den des Kleinods errang unser ältester Schütze Rudolf Zeiler. Ein Adlerschießen ohne einen Sackkönig wäre kein Adlerschießen, also wurde diese Ehre Hans-Jörg Joas zu teil.

Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank für alle am Event Beteiligten und für das tolle gelungene und durchgeführte Fest.

 

Name

Vorname Punktezahl

Platz

Raack Monika 81 (nach 4 Runden) 27.
Nowottne Peter 62 (nach 3 Runden) 28.
Ryll Rudi 283 2. Marschall
Zeiler Rudolf 282 3. Kleinod
Wenzel Reinhard 281 4.
Ryll Gudrun 275 5.
Just Reinhard 263 6.
Körner David 253 7.
Heinrich Jörg 253 1.Schützenkönig
Hauffe Dominik 252 8.
Krainz Benedikt 245 9.
Volkmer Oliver 240 10.
Schwienke Peter 223 11.
Raack Dieter 221 12.
Kubisch Hans 212 13.
Neubauer Steffen 203 14.
Weißenfeld Siegfried 203 14.
Behrnd Roland 193 15.
Zeiler Eike 193 15.
Brückner Wenke 191 16.
Schwienke Kerstin 183 17.
Plünzig Otto 182 18.
Arlt Nick 171 19.
Just Ilona 171 19.
Drewniok Heinz 170 20.
Nax Arne 163 21.
Schleinitz Manfred 161 22.
Joas Hans-Jörg 150 23. Sackkönig
Müller Phillip 142 24.
Hofmann André 121 25.
Volkland Uwe 102 26.

Link zum Webalbum

1 Kommentar zu “Adlerschießen: Jörg Heinrich ist der neue Schützenkönig!

  1. Hallo Benedikt,
    da hast Du ja eine schöne neue Webseite gebastelt. Gefällt uns sehr gut. Es ist auch schön, dass man jetzt seinen Kommentar dazu schreiben kann, toll!

    Das Adlerschießen war klasse. Schade nur, dass am Ende alle so schnell verschwunden waren. 🙁

    Mache weiter so
    Gruß Kerstin und Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.