Wichtig: Wochenende der Schützenvereine

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Auf Grund der aktuellen Baumaßnahmen auf dem Schießstand müssen wir unsere für den 5. Oktober geplante Teilnahme im Rahmen der DSB-Aktion „Wochenende der Schützenvereine“ leider kurzfristig absagen.

Die nächste Möglichkeit für Schießsportinteressierte zu einem „Schnupperschießen“ mit Feuerwaffen besteht am Sonnabend, 19. Oktober ab 14.00 Uhr.

Wir bittem um Beachtung.

Lärmschutzwand errichtet

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Bauleiter Reinhard Just im Dauereinsatz

Dem unermüdlichen Einsatz von Reinhard Just und seinen Mitstreitern von der „Baubrigade“ ist es zu verdanken, dass im August und September 2013 eine Lärmschutzwand errichtet werden konnte, wodurch die Beeinträchtigung der Umwelt durch Lärmemissionen fast vollständig vermieden wird.

Zusätzlich wurde ein Sonnendach errichtet, um den Schützen an der Feuerlinie den lang ersehnten Witterungsschutz zu bieten und eine Schießsportausübung auch bei stechender Sonne oder „Wasser von oben“ zu ermöglichen.

Ein paar Fotos vom 21.09.2013:

Kategorie: 2013, Arbeitseinsatz

Wichtig: Schießstand wegen Bauarbeiten gesperrt!

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Auf Grund der momentan stattfindenden Bauarbeiten auf der 50-Meter-Bahn fallen folgende Trainingstermine aus:

Freitag, 13.09.2013
Samstag, 14.09.2013 (betrifft Pulsnitz)
Samstag, 21.09.2013

Wir bitten um Verständnis!

Kategorie: 2013, Arbeitseinsatz

Erlebnisreiche Tage in München

Veröffentlicht am von 0 Kommentare


Pünktlich um 7.00 Uhr am 29.08.2013 trafen sich die 3 Teilnehmer, der Trainer und Betreuer zur Deutschen Meisterschaft auf dem Wenzelplatz in Kamenz. Alles Gepäck einschließlich der Druckluftwaffen wurde in das Auto von Eike Zeiler verstaut und los ging die über fünfstündige Fahrt nach München zur Schießanlage.

Unsere erste Aufgabe die Anmeldung und die Waffenkontrolle war gemeistert. Das gut schmeckende Mittagessen bekamen wir im Zelt des Sächsischen Schützenbundes und am Nachmittag fuhren wir zur Allianz-Arena um dort eine interessante Führung über sechzig Minuten genießen zu dürfen. Anschließend ging es in das Hotel Soller in Ismaning um unsere Sachen auszupacken und das Abendbrot wurde beim „Griechen“ eingenommen. So verging der erste Tag.
Weiterlesen

Deutsche Meisterschaft im Sportschießen 2013 in München

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Am 23. August 2013 um 16.30 Uhr hieß es für unsere Schniebel, Sabine Start bei der DM in München in der Disziplin Luftpistole. Doch bevor es losging hatte Sabine schon einiges hinter sich.

Angereist waren Sie und Ihr Betreuer am Donnerstag, den 22. August. Nach Bezug der Unterkunft ging es sofort auf die Olympia-Schießanlage. Dort hieß es erst einmal sich umsehen. Bei der Waffenkontrolle mussten erst einmal alle erforderlichen Formulare ausgefüllt werden, einschließlich Anti-Doping-Erklärung. Danach war Geduld gefragt, bis man endlich an der Reihe war. Für eine Überraschung sorgte die Waffe von Sabine, bei den Prüfern wie auch bei den Sportlern. Es war die einzige Waffe, welche noch ohne Pressluft auskam, ein Novum.
Weiterlesen

SG Kamenz ermittelt Pokalsieger

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Am Sonnabend, 30.08.2013 ermittelte die Schützengesellschaft Kamenz e. V. auf dem Schießstand in Bernbruch ihre Pokalsieger in den Disziplinen Kleinkaliber-Kurzwaffe, Großkaliber-Kurzwaffe und Kleinkaliber-Gewehr.

Pro Einzeldisziplin waren 5 Probe- und 15 Wertungsschüsse abzugeben und so jeweils ein Maximalergebnis von 150 Ringen möglich. Unter den Teilnehmern, die mit allen drei Waffenarten starteten, wurde zusätzlich der Pokal „Meister aller Klassen“ (max. 450 Ringe) ausgeschossen. Außerdem gab es bei den Herren für die Mehrfachteilnehmer noch die Kombinationspokale „Lang- und Kurzwaffe“ sowie „Kleinkaliber- und Großkaliber-Kurzwaffe“ (jeweils max. 300 mögliche Ringe) zu gewinnen.

Bei den Damen konnte Inge Walter alle drei Kategorien für sich entscheiden und damit die einzelnen Pokale einheimsen, auch der Kombinationspokal „Meisterin aller Klassen“ ist nun für ein Jahr in ihrem Besitz.

Frank Perjak siegte bei den Herren mit 131 Ringen mit dem KK-Gewehr, Arne Nax sicherte sich mit 139 Ringen den Pokal mit der Großkaliber-Kurzwaffe und Benedikt Krainz gewann mit 145 Ringen die Kleinkaliber-Kurzwaffenwertung. Auch die Kombinationspokale „Lang- und Kurzwaffe“ (253 von 300 Ringen), „Kleinkaliber- und Großkaliber Kurzwaffe“ (283/300) sowie „Meister aller Klassen“ (391/450) gehen in diesem Jahr an Benedikt Krainz.

Kamenzer Schützen beim Forstfest 2013

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Am Sonntag den 18.08.2013 trafen sich traditionell die Schützen des Schützenkreises 6 um das Forstfest in Kamenz zu begehen. Auch von der Schützengesellschaft Kamenz waren 24 Mitglieder gekommen. Mit einem Marsch zum Marktplatz stellten sich die 12 erschienen Vereine zur Eröffnungszeremonie.

Kreisschützenmeister Rüdiger Tielck begrüßte die Vereine und die Ehrengäste und eröffnete die Veranstaltung. Auch der Bürgermeister Roland Dantz, der Ehrenmitglied in der Schützengesellschaft Kamenz ist, begrüßte die Schützen unserer Region und wünschte zu dem ausstehenden Adlerschießen viel Erfolg.

Nach weiteren Grußworten wurden ehrenvolle Mitglieder der Schützenvereine ausgezeichnet. Roland Dantz erhielt wegen seiner Unterstützung der Schützen eine Auszeichnung des Sächsischen Schützenbundes. Weitere Auszeichnungen wurden verliehen, auch Rudi Ryll Alterspräsident und Thomas Engelbrecht Sportleiter beide von der Schützengesellschaft Kamenz e.V. erhielten Ehrenkreuze.
Weiterlesen

Lutz Schreivogel siegt beim 7. Sparkassenpokal

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

Mit 74 Teilnehmern, die 87 Starts absolvierten, konnte der am 20. Juli 2013 zum nunmehr siebten Mal auf dem Schießstand in Bernbruch ausgetragene „Sparkassenpokal“ erneut einen deutlichen Anstieg bei der Beteiligung verzeichnen.

Neben vielen „alten Bekannten“ aus den befreundeten, umliegenden Schützenvereinen Höckendorf, Hoyerswerda, Königsbrück, Leippe oder Pulsnitz konnte auch bei den nicht in schießsportlichen Vereinen organisierten Teilnehmern ein großer Zuwachs registriert werden.

Vom Beginn um neun Uhr an herrschte reger Betrieb und die Schießleiter und Standaufsichten waren im Dauereinsatz, um einen zügigen, aber dennoch sicheren Ablauf zu gewährleisten. So konnten Wartezeiten der Wettkampfteilnehmer auf ein Minimum reduziert und Gedränge vermieden werden. Auch war stets ausreichend Zeit vorhanden, um Gästen, die mit der russischen Margolin Sportpistole oder dem Suhler M 150 Matchgewehr noch keine Erfahrung hatten, ordentlich einzuweisen.
Weiterlesen

Zwischenbericht: 7. Sparkassenpokal erneut mit Rekordbeteiligung

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Seit 9.00 Uhr läuft auf dem Schießstand in Bernbruch der 7. Sparkassenpokal und bereits gegen 11.00 Uhr zeichnet es sich ab, dass die Rekordmarke vom Vorjahr mit 62 Starts erneut überboten wird.

Schon zur Eröffnung durch Präsident Dieter Raack waren zahlreiche Gäste vor Ort und die ersten Rennen alle durchgängig ausgebucht. Bis Mittag kamen ständig neue Schützen und Zuschauer dazu, auch die Imbissversorgung hatte alle Hände voll zu tun mit der Versorgung der hungrigen und vor allem durstigen Kehlen.

Noch bis 18.00 Uhr können Interessierte ihre Geschick beim KK-Schießen unter Beweis stellen oder auch einfach zugucken.

Ein vollständiger Bericht mit Wettkampfprotokoll und Tombolagewinnern folgt schnellstmöglich nach Abschluss der Veranstaltung.

0w_2013_prot_Sparkassenpokal_Zwischenstand

Jugendcamp vom 12. – 14.07.2013 in Seifersbach

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Gruppenfoto Jugendcamp 2013

Voller Vorfreude und mit schönen Erinnerungen an das letzte Jugendcamp in Schönfeld traf sich die Jugend der SG Kamenz pünktlich um 16.00 Uhr zur Abfahrt auf dem „Wenzelplatz“ in Kamenz. Alle Zelte, Luftmatratzen, Schlafsäcke und andere Gepäckstücke wurden sorgfältig in den Anhänger von Eike Zeiler verstaut und schon ging die Fahrt nach Seifersbach bei Mittweida los. Leider wurde die lustige Fahrt durch einen Stau unterbrochen und die Stimmung ging langsam bergab. So kamen die Jungs erst gegen 17.30 Uhr am Ziel an. Doch durch die herzliche Begrüßung alter Bekannter war die schlechte Laune wie weggeblasen. Fix wurden alle Zelte aufgebaut und häuslich eingerichtet. Danach wurde Abendbrot gegessen und wer noch Lust und Laune hatte konnte Fußball spielen oder andere Ballspiele betreiben. Am Lagerfeuer konnte wer wollte sich Knüppelbrot backen. Ab 23.00 Uhr war Schlafenszeit angesagt.
Weiterlesen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.