Wer im kommenden Jahr zu einem runden Geburtstag, Jubiläum o. ä. ein Salutschießen durch unser Salutkommando wünscht, meldet sich bitte bis spätestens

30. November 2019

beim Vorstand oder nutzt direkt das Anmeldeformular unten.

Für Salutschießen, die später gemeldet werden, sind teure Genehmigungen erforderlich, die dann vom jeweiligen Auftraggeber zu bezahlen sind.

An welchem Tag soll Salut geschossen werden?
Um welche Uhrzeit soll Salut geschossen werden?
Wichtig für Rückfragen!
Anlass des Salutschießens
Soll das Salutschießen nicht an der Wohnadresse, sondern z. B. vor einer Gaststätte stattfinden, bitte Name und Anschrift angeben.

„Sehr geehrter Herr Minister, wir sind Sportschützen, keine Terroristen. Wir schießen miteinander, nicht aufeinander. Wir erwarten von der Regierung, dass sie die Bürger vor Kriminellen schützt und nicht, dass sie uns Schützen kriminalisiert.“

Unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung soll, zum wiederholten Male innerhalb weniger Jahre, erneut das Waffenrecht zu Lasten der ohnehin rechtstreuen Besitzer legaler, ordnungsgemäß registrierter Schusswaffen verschärft werden.
weiterlesen ›

Auch anlässlich der Vorstandssitzung am 15. Oktober 2019 durften wir fünf weitere Neumitglieder in unseren Verein aufnehmen.

v. l.: Ronny Beger, SGK-GF Thomas Reinecke, Hans-Helmut Junge, Thomas Lieberwirth.

Wir begrüßen ganz herzlich Ronny Beger, Thomas Gruhl, Hans-Helmut Junge, Thomas Lieberwirth und Monika Raack!

Erfolgreiche Absolventen des Sachkundelehrgangs des SSK 6 mit Lektoren

Sechs Teilnehmer aus den Reihen der Schützengesellschaft Kamenz absolvierten vom 7.  bis 12. Oktober erfolgreich den vom Sportschützenkreis 6 Westlausitz organisierten Waffensachkundekurs.weiterlesen ›

Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass die für die waffenrechtlichen Erlaubnisse zuständige Behörde nur Waffensachkundezeugnisse anerkennt, die formal den gesetzlichen Erfordernissen entsprechen.

Insbesondere ist darauf zu achten, dass der Lehrgangsträger über die erforderliche Zulassungsnummer verfügt und diese auf dem Sachkundenachweis vermerkt ist.

Wir bitten unsere Mitglieder, die noch nicht über die Waffensachkunde verfügen, entweder die über den Sportschützenkreis 6 Westlausitz angebotenen Kurse zu nutzen oder Rücksprache mit dem Vorstand zu nehmen, der entsprechend zertifizierte, kommerzielle Lehrgangsträger bei Bedarf nennen kann.

Das 1. Rennen, linke Seite

Am Sonnabend, dem 5. Oktober 2019, fanden sich trotz Dauerregen und kühlen Temperaturen 27 aktive Sportschützen der BDMP-Schießleistungsgruppe „Lessingstadt Kamenz“ und der Schützengesellschaft Kamenz auf dem Schießstand in Bernbruch ein, um in fünf Großkaliber-Kurzwaffendisziplinen den jeweiligen „Kamenzer Sportschützenpokal“-Sieger zu ermitteln.

Zur Auwahl standen die Kategorien „Dienstpistole 1“, „Dienstpistole 2“, „Großkaliber Pistole“ und „Großkaliber Revolver“, bei denen jeweils 15 Schuss in zehn Minuten abzugeben waren, von denen die zwölf besten gewertet wurden. Die dafür zugelassenen Waffen unterscheiden sich durch die erlaubte Ausstattung bzw. Lauflänge. So konnten die Teilnehmer die für ihre Waffen passenden Disziplinen aussuchen und es bestand nicht die Gefahr, dass man mit einer klapprigen P 1 aus Bundeswehrbeständen in der gleichen Wertungsgruppe schießen muss, wie eine 20 mal so teure 6″-Matchpistole.

weiterlesen ›

alle-bilder-vom-handy-2034.JPG

Am Sonnabend, dem 28. September, fand unser traditionelles Adlerschießen auf dem Schießstand statt. Bei gutem Wetter hatten sich aber leider, von 100 aktiven Mitgliedern, nur 15 Schützen eingefunden, die den Holzadler rupfen wollten.

Schützenbruder Peter Nowottne hatte den Vogel organisiert, Reinhard Just zeichnete für den Ablauf verantwortlich, Claudia Gräser und Susann Franz kümmerten sich dankenswerterweise um das leibliche Wohl.

Nicht jeder Schuss hat getroffen, aber man konnte mit dem Verlauf durchaus zufrieden sein.

weiterlesen ›

Am Freitag, 20. September 2019, durften wir pünktlich um 16.00 Uhr 14 Mitglieder des „Kamenzer Klub ‚G. E. Lessing‘ e. V.“ auf unserem Schießstandgelände begrüßen, die sich im Rahmen ihrer monatlichen Treffen dieses Mal zum Thema „Das Schützenwesen allgemein – Die Schützengesellschaft Kamenz im speziellen“ direkt vor Ort informieren wollten.
weiterlesen ›

Unser Verein verzeichnet seit Jahren einen ungebrochenen Zulauf an Interessenten und neuen Mitgliedern. Dennoch muss auch von Zeit zu Zeit auch auf das Thema „Beendigung der Mitgliedschaft“ eingegangen werden.

Gemäß Beschluss der Halbjahresversammlung vom 23.08.2019 ist die schriftliche Kündigung der Mitgliedschaft bis spätestens 31.10. des laufenden Jahres zu erklären, ansonsten verlängert sich die Mitgliedschaft um ein Jahr. Zur Beitragspflicht gehört auch die Ausgleichszahlung für Arbeitsstunden, sofern diese nicht geleistet wurden bzw. werden.

Die Beitragsschuld ist eine Bringschuld. Es ist nicht am Schatzmeister, einem säumigen Zahler hinterherzurennen, sondern Pflicht des Mitglieds, die Zahlung fristgemäß zu leisten. Es kann auch jedem passieren, dass man durch das Eintreten ungeplanter Ereignisse in einen finanziellen Engpass gerät. Hier findet sich auch immer eine für beide Seiten akzeptable Lösung. Aber auch hier gilt, das jeweilige Mitglied muss von sich aus aktiv werden und das Gespräch mit dem Vorstand suchen, nicht umgekehrt.

Mögliche Folgen beachten!

Bitte beachtet auch, dass der Verein jeden Austritt an das Ordnungsamt melden muss. Als Inhaber einer waffenrechtlichen Erlaubnis mit dem Bedürfnisgrund „Sportschießen“ ist dieser Bedürfnisgrund, sofern man nicht noch in einem weiteren Schießsportverein ist, mit dem Austritt entfallen.
weiterlesen ›

Anlässlich der Vorstandssitzung am 17. September 2019 konnten wir drei weitere Neumitglieder in unseren Verein aufnehmen.

v. l.: Reimo Pagel, SGK-Geschäftsführer Thomas Reinecke, Frank Hünlich, Karsten Hilse

Wir begrüßen ganz herzlich Reimo Pagel, Frank Hünlich und Karsten Hilse!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.