Weltpremiere: Räucherkerzenpräsentation exklusiv bei der SGK!

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Erneut wird der Schützengesellschaft Kamenz e. V. eine besondere Ehre zuteil:

Der Feuerwaffenschießstand in Kamenz-Bernbruch wurde als Location für die Weltpremiere von drei neuen Räucherkerzen-Duftkreationen auserwählt, die heute erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Es handelt sich dabei um die Düfte „Klassisch Schwarzpulver“, „Progressive NC“ und „Schrapnell No. 5“.

Der Hersteller, die in der Westlausitz weltweit bekannte Kamenzer Räucherkerzenmanufaktur, beschreibt die Geruchserlebnisse folgendermaßen:

Klassisch Schwarzpulver Räucherkerzen

Klicken zum Vergrößern

Klassisch Schwarzpulver“ verbindet eine wohlige Holzkohlenote mit einem Hauch Schwefel, eine fein dosierte Salpeterprise rundet das Duft-Feuerwerk nicht nur für die Nase ab. Durch den Zusatz von extra rauchbildenden Substanzen wird das Räuchern mit „Klassisch Schwarzpulver“ auch optisch zum Genuss.

Bereits in Planung für das zweite Quartal 2021 ist eine „Klassisch Schwarzpulver Plus“-Edition mit pyrotechnischer Komponente, die neben Nase und Augen auch die Ohren umschmeichelt.

Räucherkerzen Progressive NC

Klicken zum Vergrößern

Mit einer sehr dezenten, kaum wahrnehmbaren Cordit-Note verwöhnt dagegen „Progressive NC“ nicht nur Schützennasen.

Augen schließen, tief einatmen – fast schon hört man das leise „Pling“ der auf den Fußboden treffenden, ausgestoßenen Patronenhülse. Auch die auf eine Minimum reduzierte Rauchentwicklung macht Progressive NC zur ersten Wahl für Schusswaffen-affine Räucherkerzenenthusiasten, die gerne den Durchblick behalten.

Räucherkerzen Schrapnell No. 5

Klicken zum Vergrößern

Als buntes Potpourri bekannter Waffenöl-Duftnoten regt dagegen „Schrapnell No. 5“ die Riechrezeptoren an:

Anleihen an Ballistol und WD-40,von  GunTec über W 22 bis hin zu O-190: Der Nuancenreichtum dieser besonderen Kreation bringt intensives Büchsenmacher-Werkstattflair in jede Wohnstube.

Genießen Sie den Duft erlesener Waffenöle und Schweizer Automatenfett: Schrapnell No. 5 bringt Jäger, Schützen, Dienstwaffenträger sowie Altgediente gleichermaßen ins Schwelgen von Erinnerungen.

Na, neugierig geworden?

Die Rauchverkostung mit Freibier und Schnittchen findet am heutigen Mittwoch, 01.04.2020, ab 14.14 Uhr zu Klängen vom Kammblasorchester Kamenz auf dem Schießstand statt. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Interessierte können sich auch über den Baufortschritt informieren oder an einer Exkursion in die Tiefe teilnehmen.

Kommen und riechen Sie – die Schützengesellschaft Kamenz e. V. und die Kamenzer Räucherkerzenmanufakter freuen sich über Ihren Besuch!

*** Aktualisierung: Aufgrund der von der Staatsregierung verhängten Ausgangsbeschränkungen erfolgte per Ministererlass eine Ausnahmegenehmigung für die heutige Veranstaltung. Eine Teilnahme ist somit Jedermann möglich, die Teilnehmer müssen lediglich einen Schutzanzug der Kategorie III, Typ 1 tragen.  ***

 

 

Kategorie: 2020, Aprilscherz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.