Die Schützengesellschaft sagt Danke!

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Die Schützengesellschaft Kamenz e. V. beteiligte sich in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem eigenen Stand an der Landkreismesse „WIR“, die vom 31. März bis 2. April in Kamenz stattfand.

Bereits unsere Standgestaltung erregte durch die Wanddekoration mit verschiedenen, teilweise beschossenen, Zielscheiben eine gewisse Aufmerksamkeit und zog zahlreiche Blicke auf sich. Ein paar leere Munitionsschachteln, Schießsportzubehör wie Gehörschützer oder ein paar Schusspflaster reichten für eine einfache, aber effektive Standgestaltung völlig aus und dienten vielen Gästen als Aufhänger für ihre Fragen. Über einen Beamer wurden kurze Videos vom Training und Wettkämpfen eingespielt, außerdem informierte eine Powerpointpräsentation über unseren Verein und die wichtigsten gesetzlichen Regelungen für angehende Sportschützen, vom regelmäßigen Training bis zu den Voraussetzungen für die eigene WBK.  Für Interessenten standen Flyer zum Verein und unsere Messe-Aktion bereit.

So zeichnete sich schon zu Beginn der Messe  ein enormes Interesse an unserem Stand ab, das bis zum Schluss unverändert anhielt.

Als regelrechter Besuchermagnet erwieß sich dabei die Laser-Biathlonanlage, die fast pausenlos genutzt wurde und unseren Gästen sichtbar Freude bereitete. Prominenteste Lichtgewehrschützen waren u. a. Landrat Michael Harig und Oberbürgermeister Roland Dantz, die auf ihrem traditionellen Messerundgang auch an unserem Stand Station machten und ihre Treffsicherheit unter Beweis stellten.

Stammgäste: Den Mädels war die Entfernung nach ein paar Mal schießen zu kurz, so dass sie kurzerhand noch den Gang nutzten.

Beim Laser-Biathlon wurde einmal mehr der Beweis erbracht, dass das Schießen ein Sportart ist, die Generationen, Geschlechter und Nationen übergreifend ist: Fünfjährige Knirpse legten den gleichen Ehrgeiz wie Oma Erna im Rollator an den Tag, Opas wetteiferten mit ihren Enkelkindern und keine Sprachbarriere war so hoch, als dass wir sie nicht überwunden und auch vielen ausländischen Gästen den Spaß am Schießen vermittelt hätten.


Auch manche zunächst eher skeptische Mutti zeigte sich positiv überrascht, wenn der vermeintlich „zappelige“ Junior plötzlich hochkonzentriert und treffsicher bei der Sache war.  Nur bei machen Ehepaaren schien anschließend der Haussegen etwas schief zu hängen, nachdem „sie“ regelmäßig besser traf als „er“… 😉


Glücklicherweise hatten sich im Vorfeld genügend Mitglieder zum Standdienst gemeldet, so dass auch beim größten Andrang immer ausreichend Ansprechpartner vor Ort waren und Rede und Antwort stehen konnten. Neben vielen Anfragen zu unserem Verein und Sport wurden auch Themen wie der „kleine Waffenschein“ verstärkt nachgefragt. Dadurch wurde deutlich, dass es weiten Bevölkerungsteilen gar nicht bewusst ist, dass das Waffengesetz nicht nur scharfe Waffen und Jäger oder Sportschützen betrifft, sondern auch „normale“ Bürger tangiert.

Nach zweieinhalb Messetagen waren fast alle Flyer verteilt, viele neue Kontakte geknüpft und vorhandene gepflegt.

Wir bedanken uns bei allen Gästen, die sich die Zeit genommen haben, unseren Messestand zu besuchen und uns Gelegenheit gaben, unseren Verein und Sport vorzustellen.

Es würde uns sehr freuen, wenn wir den einen oder anderen einmal als Gast auf unserem Schießstand oder gar als neues Mitglied begrüßen zu dürfen.

Fotos auf Facebook

Weitere Fotoalben werden demnächst noch hinzugefügt.

Download:

Flyer Gewerbemesse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.