Benedikt Krainz siegt beim Sparkassenpokal

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

66 Teilnehmer, die 80 Starts absolvierten, beteiligten sich am neunten Wettkampf um den Pokal der Ostsächsischen Sparkasse Dresden am 27. Juni auf dem Schießstand in Kamenz-Bernbruch. Nachdem die Veranstaltung pünktlich um 9.00 Uhr durch SGK-Geschäftsführer Rüdiger Tielck eröffnet wurde, fielen gegen 9.20 Uhr die ersten Wettkampfschüsse.
Sparkassenpokal 2015
Neben Schützenkameraden u. a. aus Bernsdorf, Höckendorf, Hoyerswerda, Königsbrück, Leippe und Pulsnitz nahmen auch wieder zahlreiche interessierte Bürger und Vertreter der Ostsächsischen Sparkasse Dresden am Pokalschießen teil und absolvierten einen oder auch mehrere Starts. Neben vielen „alten Bekannten“ waren auch in diesem Jahr wieder viele Bürger erstmals am Start, die noch nie oder schon lange Zeit keine Schusswaffe mehr in Händen hielten und dennoch mitunter sehr respektable Ergebnisse erzielten.

Nacheinander wurden zunächst 15 Schüsse mit der russischen Margolin-Sportpistole auf 25 Meter Entfernung und dann mit dem Suhler M 150 Matchgewehr auf 50 Meter abgegeben. Gewertet wurden davon jeweils die 12 besten Treffer, so dass in Summe maximal 240 Ringe erzielt werden konnten.

Bis 15.00 Uhr waren fast alle Durchgänge voll besetzt, der dann einsetzende, heftige Regen sorgte aber für einen spürbaren Rückgang von Anmeldungen, so dass gegen 16.00 Uhr das letzte Rennen an den Start ging.

Zwei Schützen erreichten mit jeweils 212 Ringen das beste Ergebnis. Auf Grund der mehr erzielten Zehner stand am Ende Benedikt Krainz von der Schützengesellschaft Kamenz als Pokalsieger fest, Andreas Klaus vom SV Hoyerswerda wurde ringgleich Zweiter. Rang drei erreichte mit Vorjahressieger Rüdiger Tielck (209 Ringe) ebenfalls ein Kamenzer Schütze.

Die Pokale und Geldpreise in Höhe von 100, 75 und 50 Euro werden im Rahmen des Forstfestes im August übergeben.

Der Wanderpokal in der Mannschaftswertung ging mit 627 Ringen an Kamenz, Zweiter wurde hier Hoyerswerda (606 Ringe) vor Bernsdorf mit 519 Ringen.

Durch die gut gefüllte Tombola konnte sich auch jeder Teilnehmer, unabhängig von seinem Schießergebnis, einen kleineren oder auch größeren Sachpreis losen und so musste niemand mit leeren Händen nach Hause gehen.

Die Schützengesellschaft Kamenz bedankt sich bei allen Teilnehmern und fleißigen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, ganz besonders natürlich bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.
Wir freuen uns bereits auf den zehnten Sparkassenpokal im nächsten Jahr!

vorläufiges Protokoll Sparkassenpokal Einzelwertung

vorläufiges Protokoll Sparkassenpokal Mannschaft

Ergänzung 29.06.2015:
Herr Georg Vesper hat uns freundlicherweise 200 tolle Fotos zur Verfügung gestellt, die er während der gesamten Veranstaltung geschossen hat. Vielen Dank dafür!

Im Vergleich dazu unser Amateurgeknipse…:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.