25. Jahrestag: Ronald Giebel schießt den Vogel ab

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

0u_2015_sgk_jahrestag_adler_a

Es ist Samstag der 20.06.2015 um 13.00 Uhr als sich die Schützen der Schützengesellschaft Kamenz zu ihrem 25. Jährigem Jubiläum am neugebauten Schießstand in Bernbruch treffen. Zu diesem Ehrentag überbrachte der Bürgermeister der Stadt Kamenz und gleichzeitig Ehrenmitglied unseres Vereines Schützenbruder Roland Dantz die herzlichsten Glückwünsche. Er kam auch nicht mit leeren Händen sondern übergab, anlässlich dieses Feiertages, einen symbolischen Scheck über 250,- €. Dafür ein großes Dankeschön unseres Vereines.

Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stand das traditionelle Adlerschießen mit dem gemütlichen Beisammensein. Alle Vorbereitungen dazu waren getroffen worden, so sponserte der alte Schützenkönig Christian Walter die Getränke, unser Opa Zeiler brachte Bockwurst, Wiener und Kamenzer mit und Ilona Just und Heike Müller übernahmen den Kaffee und den Kuchen. Den 1. Schuss machte unserer bisheriger Schützenkönig Christian Walter gefolgt vom Ehrengast Bürgermeister Roland Dantz.

Das Wetter war zwar anfangs etwas regnerisch, doch es verbesserte sich zum Ende.

Alle Schützen hatten anfangs ihre Schwierigkeiten, die Armbrust und der Adler waren für alle Schützen völlig neu. Unsere ehemaligen Akteure die sonst die Armbrust stellten waren nicht mehr greifbar.
Trotzdem war es ein Schießen mit viel Freude und Spaß. Als am Ende unser Sportfreund Ronald Giebel das letzte Teil völlig unerwartet abschoss war das „Hallo“ groß. Alle gratulierten ihm zu diesem Erfolg.

Bei der Siegerehrung übergab Christian Walter die Königskette an Ronald. Außerdem erhielt der neue König den Königsorden und einen Pokal. Den Titel eines Marschalls mit dem dazugehörigen Pokal erreichte der Präsident und das Kleinod als 3. Preis erhielt der bisherige Schützenkönig Christian Walter. Als Sackkönigin wurde diesmal Heike Müller geehrt. Es sei aber gesagt, dass Heike zusätzlich mit Ilona Just für das leibliche Wohl sorgen musste und daher doch etwas abgelenkt war.

Eine Überraschung gab es dann noch als ein Sportfreund vom Badminton uns seine Glückwünsche überbrachte und dem Präsidenten eine große Flasche Sekt für den Verein überreichte.
Dafür ein herzliches Dankeschön. Auch den Organisatoren und Helfern die meistens im Hintergrund mitwirken sei nachdrücklich gedankt.

Es war ein abwechslungsreicher und angenehmer Samstagnachmittag.

Claus Liebisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.