Lutz Schreivogel siegt beim 7. Sparkassenpokal

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

Mit 74 Teilnehmern, die 87 Starts absolvierten, konnte der am 20. Juli 2013 zum nunmehr siebten Mal auf dem Schießstand in Bernbruch ausgetragene „Sparkassenpokal“ erneut einen deutlichen Anstieg bei der Beteiligung verzeichnen.

Neben vielen „alten Bekannten“ aus den befreundeten, umliegenden Schützenvereinen Höckendorf, Hoyerswerda, Königsbrück, Leippe oder Pulsnitz konnte auch bei den nicht in schießsportlichen Vereinen organisierten Teilnehmern ein großer Zuwachs registriert werden.

Vom Beginn um neun Uhr an herrschte reger Betrieb und die Schießleiter und Standaufsichten waren im Dauereinsatz, um einen zügigen, aber dennoch sicheren Ablauf zu gewährleisten. So konnten Wartezeiten der Wettkampfteilnehmer auf ein Minimum reduziert und Gedränge vermieden werden. Auch war stets ausreichend Zeit vorhanden, um Gästen, die mit der russischen Margolin Sportpistole oder dem Suhler M 150 Matchgewehr noch keine Erfahrung hatten, ordentlich einzuweisen.

Aus beiden Waffen mussten jeweils 15 Schüsse auf die 25 Meter (Pistole) bzw. 50 Meter (Gewehr) entfernten Scheiben abgegeben werden. Davon wurden die jeweils drei schlechtesten Schüsse gestrichen, so dass pro Teildisziplin 120 und insgesamt 240 Ringe das maximal erzielbare Resultat waren.

Diesem Maximalwert am nächsten kam Lutz Schreivogel vom Schützenverein Hoyerswerda mit 211 Ringen, davon 107 mit der Pistole und 104 mit dem Gewehr. Den zweiten Platz sicherte sich Benedikt Krainz von der Schützengesellschaft Kamenz (Gesamt 203/Pistole 113/Gewehr 90). Dritter wurde Andreas Klaus (Gesamt 201/Pistole 103/Gewehr 98), ebenfalls vom SV Hoyerswerda. Die Pokale und Geldpreise in Höhe von 100, 75 bzw. 50 Euro werden in würdigem Rahmen anlässlich des Forstfestes übergeben.

Den Wanderpokal in der Mannschaftswertung konnte das Kamenzer Team (Krainz/Plünzig/Nax) mit 588 Ringen auf Grund von drei mehr erzielten Zehnern vor den punktgleichen Königsbrückern (Much/Wilhelm/Herschelmann) und Hoyerswerda (Schreivogel/Klaus/Schlicht; 573 Ringe) erfolgreich verteidigen. [Geändert 24.07., siehe Nachtrag]

In Anschluss an das Schießen zog die Glücksfee Dominik Hauffe aus allen Startkarten, die nun als Lose fungierten, die glücklichen Tombola-Gewinner. Die nicht mehr anwesenden Glückspilze werden zwecks Ausgabe der Gewinne kontaktiert und haben bis Ende August Zeit, diese in Empfang zu nehmen. Die Liste mit den Tombolagewinnern findet sich am Ende dieser Seite.

Unser Dank gilt der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, die dieses Jedermann-Pokalschießen nicht nur durch eine großzügige finanzielle Zuwendung ermöglicht, sondern auch noch durch zahlreiche aktive Wettkampfteilnehmer unterstützt.

Gefreut haben wir uns auch über den Besuch von MdL Aloysisus Mikwauschk, der es sich auch nicht nehmen ließ, selbst am Pokalschießen teilzunehmen und auch damit den breitensportlichen Charakter dieser Veranstaltung unterstrich.

Last but not least auch herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer, die vor und hinter den Kulissen viel Freizeit geopfert haben, um diese schöne Veranstaltung erfolgreich durchführen zu können.

Nachtrag vom 24.07.2013:
Die Starterin Yvette Much wurde in der Ergebnisliste als „Gast“ geführt.

Wie uns die Schützenfreunde aus Königsbrück heute mitteilten, gehört sie aber ihrem Verein an. Dadurch ändert sich auch die Zusammensetzung und die Gesamtwertung der Königsbrücker Mannschaft. Diese hat nun ebenfalls 588 Ringe erreicht. Auf Grund der mehr geschossenen Zehner (11 zu 8) bleibt Kamenz auf dem ersten Platz. Hoyerswerda ist damit Dritter und Höckendorf Vierter.

Protokoll: *** Achtung, korrigierte Version vom 24.07.2013 ***
Korrigierte Fassung vom 24. Juli

Fotos:
Zum Webalbum

Preise anläßlich des Sparkassen Pokals am 20.07.2013

Lfd,Nr. Name Vorname Preis
1 Schreivogel Lutz Pokal und 100,- €
2 Krainz Benedikt Pokal und 75,- €
3 Klaus Andreas Pokal und 50,- €
4 Schniebel Michael Handkoffer mit Zahlenschloss
5 Pollach Nicolas Rucksack
6 Kunze Thomas Weinbrand Traubenflasche
7 Schniebel Stefan Weinbrand Traubenflasche
8 Gude Mario Fön
9 Bayer Konrad Kaffeemühle
10 Klotzsche Stefan Korkenzieher u. 1 Fl. Wein
11 Zeiler Rudolf Wetterstation
12 Herrmann Janine Bocciaspiel
13 Hauffe Dominik Fußball
14 Zeißig Wolfgang Fußball
15 Klotzsche Stefan Korkenzieherset
16 Behrnd Roland Handtuchset
17 Pickest Jens 2 Moccatassen
18 Schwienke Peter 3 Biergläser
19 Schöne Max Kasten Bier
20 Behr Werner Schwarzwolf Universal Tool
21 Kollauch Gert Regenschirm
22 Zeißig Wolfgang Regenschirm
23 Joas Hans-Jörg Thermopumpkanne
24 Lahde Remo Windlicht
 

1 Kommentar zu “Lutz Schreivogel siegt beim 7. Sparkassenpokal

  1. Hallo,
    Benedikt hat eindrucksvoll unter Beweis gestellt: „Geschwindigkeit ist keine Hexerei“! Schneller ist ja nicht einmal der DPA-Ticker! Großes Lob mit „beide Daumen hoch“ für Text und Bilder.
    Mit Schützengruß
    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.